Patricia von Maravic

yoga kunsttherapie kunst

Kunsttherapie

“Kunst und Therapie haben ein Ziel:

 die Befähigung zum eigenen Leben.”

 [A. Muschg]

 

Mit allen Sinnen eintauchen in einen kreativen Prozess lässt das Beste in dir auftauchen, denn der kreative Ausdruck ist das Austragen von Wellen, die ehemals an Mauern prallten und jetzt branden dürfen, getragen vom eigenen Atem, der in die Freiheit zieht.

Jeder Mensch trägt in sich schöpferisches, kreatives Potential, das zum Ausdruck gebracht werden will, um den eigenen Lebensraum zu formen. Kunst ist somit ein grundlegendes Medium, um sich zu zeigen, kommunizieren, schmücken und gestalten. Dadurch das Kunst den Fokus auf der Ästhetik, der Kreativität, dem Schönen hat, ist sie Therapie, Heilung per se.

 

kritzeln . tönen . kneten . singen . trommeln . malen

weinen . lachen . wütend sein . still sein

masken auf- & absetzen . spuren suchen & legen

färben . kleben . tanzen . dichten . schreiben

experimentieren . spielen . einfach sein

 

Kunst um der Kunst willen, zur Freude und dem freien Zulassen und Wahrnehmen des eigenen Ausdrucks, dessen was du bist.

“I saw that my life was a vast glowing empty page

& I could do anything I wanted.”

[J. Kerouac]

reise zur schöpferischen quelle

Kunsttherapie ist ein ausdrucksfördernder Weg der Selbstentfaltung

Kreativ-künstlerische Medien erweitern Kommunikation zu sinnlich expressiven, non-verbalen Räumen. Es ist der Weg vom Intellekt, dem Zerdenken, zum Spüren, Fühlen und Wahrnehmen von eigenen Bedürfnissen und Wünschen.

“Kreativität ist Intelligenz, die Spaß hat.”

[A. Einstein]

Kreative Prozesse sind Möglichkeiten etwas auszuprobieren und neue Wege einzuschlagen, die noch nie begangen wurden.  Die Kunst bietet somit Heilsräume, in welchen du den eigenen kreativen Impulsen frei von jegliche Wertekategorien nachgehen kannst. Mit Hilfe von bildnerischen und darstellenden Kunstmedien können innerliche Erfahrungen und verborgene Ressourcen ausgedrückt werden und der eigene freie Ausdruck kann entdeckt, wiederbelebt und gefördert werden.

Kunsttherapie als Gesundheitsfürsorge

Proaktive Kunsttherapie fördert die Gesundheit, da kreative Betätigung mit immunologischer Aktivitätsveränderung, Selbstheilung und Resilienz einhergeht. Emotionale Öffnung und das Austragen von Affekten mittels Kunst hat positive Folgen für die Gesundheit, denn permanentes Zurückhalten von emotional belastenden Material (aus Angst vor Wertung, Konflikten, Veränderung etc.) führt zu kognitiver Beeinträchtigung und Stressaktivierung.

In unserer Gesellschaft unterliegen wir der ständigen Notwendigkeit zu funktionieren, leistungsfähig und erreichbar zu sein. Wir sind “gefangen” in äußeren Anforderungen, Regelwerken und Zwängen. Dagegen prallen oft eigene, innere Anforderungen und Bedürfnisse. Durch die globalisierte Beschleunigung und Verdichtung von Abläufen in den beruflichen und privaten Lebenswelten, ist kaum Zeit und Raum zum Innehalten, für Ruhe, Muse und Selbstfürsorge. Entwicklungsgeschichtliche Konditionierungen und Erfahrungen prägen uns. All das führt zu Stress, Druck, Überforderung, Misskommunikation, Konflikten und “negativen Emotionen” (Wut, Angst etc.), Erschöpfung, Entfremdung, Beziehungsverlust, Krisen und Krankheiten.

Ich kann mich selber regulieren!

Die Kunsttherapie fängt momentane Befindlichkeiten auf und reguliert diese durch kathartische, kreative Prozesse. Da Kunst frei, d.h. sinn- und zweckentbunden ist, kann all das was eindrückt, ausgedrückt werden. Dadurch wird Spannung abgebaut und Raum für Neues offen gelegt. Im kreativen Tun werden die eigenen schöpferischen Handlungsfähigkeiten wiederbelebt, wodurch ein Gefühl von Selbstbestimmung aufkommt.

Kunsttherapie ist ...

Mit den Eindrücken des Tages und der Nacht nicht nur irgendwie fertig werden, sondern sie zu transformieren und fliegen lassen in die Schönheit Kunst, das ist Kunsttherapie. Sich selbst und die eigenen Phantasien, Imaginationen und Visionen zum Ausdruck zu bringen ist somit lebensverändernd und heilend.

Die Kunsttherapie ist für alle Menschen geeignet, denn jede/r trägt in sich kreatives Potential – du brauchst kein/e Künstler/in zu sein, um zu erschaffen!

Kunsttherapie Angebote

“Die einzige Arbeit, die sich wirklich lohnt, ist die Arbeit an uns selbst.”

[F. Nietzsche]

 

Alle Angebote zur Förderung der eigenen Kreativität bzw. Kunsttherapeutische Begleitung finden aktuell nach Absprache in mobiler Form in Krems an der Donau statt.

 

kunsttherapie
♥ Einzelstunde (Kinder, Jugendliche, Erwachsene, Senioren)

Erstsetting 60 Min. à 30 € weitere Termine à 50 € (bis 18 J.) / 70 €

♥ Einzelstunde Yoga & Kunsttherapie

60 Min. à 70 €

♥ Einzelstunde Aryuveda & Kunsttherapie

180 Min. à 180 €

Diese Möglichkeit besteht nach vorheriger Absprache in Krems a. d. Donau / Niederösterreich bzw. Hall i. Tirol / Tirol in Zusammenarbeit mit meiner Schwester Mirjam von Maravic, Ayurveda-Praktikerin.

» Kreatives Gesund Sein in der Berührung von Āyurveda & Kunsttherapie « 
Artikel im ayurveda-portal.de ⋅ 6. Dezember 2019

♥ Angebot für Gruppen

nach Vereinbarung


Kunsttherapie ersetzt keine ärztliche Behandlung und findet bei Vorliegen von psychischen und / oder psychosomatischen Erkrankungen in Kooperation mit dem/r behandelten Arzt/Ärztin statt.


Kunsttherapie im Spiegel von Erfahrungen

“Die Kunsttherapie ist ein Ort, wo ich endlich sein darf.”

 “Kunsttherapie gibt mir die Möglichkeit, die Eindrücke des Alltags zu verarbeiten.”

        “Kunsttherapie ist wie ein Finden von etwas, dass gefehlt hat – ein Mittel zum Ausdrücken. Das Spiel mit den Medien ist wie eine Meditation, die Leichtigkeit, Ruhe und Klarheit gibt und mich mehr sein lässt.”

 “Kunsttherapie ist ein Geschenk an mich. Die Farben und Formen machen alles viel anschaulicher und den momentanen Zustand erfahrbarer. Dadurch wird das Leiden, das eigene Sein bewusster, wodurch es transformiert werden kann.”

“Der Ausdruck über Kunstmedien ist ein Versuch wieder zu bemerken, dass es trotz der Enge noch Möglichkeiten gibt, welche erst im Raum der Leere, des leeren Blattes, erscheinen.”

      “Die Bewegung meines Körpers und die dazugehörige Farbe hat mir gezeigt, was ich jetzt gerade brauche.”

 “Die Abgrenzung, die ich brauche, haben mir die Farben und mein Bild liebevoll mitgeteilt, das kann ich annehmen.”

          “Die Konzentration auf meine Zeichnung hat mich von meinem Problem entfernt.”

“Kunsttherapie gibt mir den Raum authentisch zu sein, da hier kein Wollen und Müssen ist. Wenn ich hier bin geht es mir gut, Ideen und Lust haben Raum. Hier habe ich die Möglichkeit anders auf mich zu schauen, mich wahrzunehmen, neue Wörter und eine neue Sprache für mich zu finden.”

“Am Blatt ist sichtbar geworden, was ich vor mir selbst verbergen wollte – nicht zeigen wollte – der anfängliche Schmerz ist nun viel leichter.”

 “Malen, Schnitzen, Singen… – das kreative Tun – gibt Halt und Stabilität.”

“Das Kritzeln hat mich zuerst genervt, dann war ich wütend, dann wollte ich das Blatt zerreißen und dann musste ich lachen – das hat gut getan.”

“Meine Wut war plötzlich am Papier und nicht mehr in mir. Durch die Entladung von Wut fühle ich mich leichter, freier und lebendiger. Der Druck im Kopf ist weg.” 

                  “Ich fühle mich mehr bei mir und ausgeglichener, da die verworrene Gewitterwolke aus dem Kopf nun am Papier ist und ich kann in diesem Dunklen etwas Schönes entdecken. Der Ausdruck gibt Distanz und Freiheit.”

“Die gewählten Farben waren anfangs nur Farben, jetzt sehe ich, dass sie mir etwas mitzuteilen hatten.”

“In der letzten kleinen Bewegung, die mein Körper von ganz allein ausgeführt hat, liegt so viel Verständnis für mich selbst – eine liebevolle Bewegung.”

            “Kunsttherapie ist ein sich spüren und wieder-erkennen, ‘Das bin ich’.”

 “Das kreative Tun bringt mich in einen Zustand des Glücks und der Lust.”